TV Bottmingen  Verein  News

125 Jahre Turnverein Bottmingen: Das Helferfest

20-10-18
Am Freitag, 19. Oktober fand das Helferfest im Schloss Bottmingen statt. Rund 150 Personen waren anwesend. Zuerst gab es einen Aperitif im Schlosspark mit Bottminger Weisswein und Flammenkuchen vom Holzofen. Der Abend mit einem grossartigen Nachtessen fand dann im Rittersaal statt. Der OK-Präsident Ernst Bringold dankte allen Anwesenden für den grossen Einsatz. Auch zeigte er auf, dass das Fest ein voller Erfolg war, auch finanziell, so dass jede Riege einen tollen Batzen in die Kasse erhält, dass aber auch das BWH, sowie weitere Institutionen beschenkt werden. Hier geht es zu den Bildern des Helferfestes: Bilder vom Helferfest

125 Jahre Turnverein Bottmingen: das Fest

20-10-18
Text folgt später

125 Jahre Turnverein Bottmingen: Der Aufbau des Festgeländes

20-10-18
In der Woche vor dem grossen Dorffest wurde auf dem Schulgelände Talholz-Hämisgarten tüchtig gearbeitet: Ein grosses Festzelt wurde aufgestellt, daneben entstanden etliche Beizlein, ein kleiner Rummelplatz für Jung und Alt fand seinen Platz. Mit grossem Einsatz der Männer und Frauen der verschiedenen Riegen konnte alles planmässig aufgebaut werden. Die ersten Bilder dazu hat Walter Fehr beigesteuert. Bilder zum Festzeltaufbau

Jugilager in Giswil

08-10-18
Liebe „Saudoofe Saugoofen“ Was für ein tolles Lager, ich hatte so viel Spass mit euch! Ihr habt meine Erwartungen übertroffen, ihr wart immer so schnell im Bett und danach so ruhig, dass wir Leiter uns immer noch davon erholen müssen. Doch damit nicht genug, vier Tage und drei Nächte und nur einen Fall von Heimweh, das ist deutlich weniger, als erwartet. Das tägliche Sportprogramm war abwechslungsreich und fand seine Höhepunkte im Abendprogramm. Von Pingpong über Klettern, bis hin zum „Battle“ am letzten Abend, als ihr, die „Saudoofen Saugoofen“ gegen das Leiterteam „Dribrätscht“ Kopf an Kopf um die Lagerehre von Giswil gekämpft habt. Dieser gemütliche Abend wurde zu Ende leider etwas undurchsichtig, als Matthias mit zerknirschtem Gesicht ein paar verkohlte Pinienkerne aus einer Pfanne fischte, welche er misslicher Weise auf der Herdplatte vergessen hatte. Von der Küche her dehnten sich ein dichter Rauch, sowie ein rosiger Duft aus und erfüllten nach und nach das ganze Lagerhaus. Sofort gaben Gino und Andrin alles, um einen Feueralarm abzuwenden, wobei Andrin schliesslich eine Taste drückte, deren Funktion bis heute ungeklärt ist. Ein weiteres grosses Lob geht an Gino und David aus der Küche. Das Essen war ausgewogen und abwechslungsreich und vor allem sehr, sehr gut. Ihr habt es geschafft mit allen Unverträglichkeiten umzugehen, sodass alle Kinder stets zufrieden und satt waren. Sicherlich werde ich nicht so schnell vergessen, wie David am Sonntagmorgen gut gelaunt den Gurkensalat zum Frühstück anpries und einige von euch doch tatsächlich begeistert zuschlugen. Alles in allem waren das sehr gelungene vier Tage in Giswil und wir wünschen euch weiterhin schöne Herbstferien und freuen uns, euch bald wieder in der Turnhalle begrüssen zu dürfen. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Gino und Matthias für die Organisation und die Planung dieses Lagers. Also liebe „Saudoofe Saugoofen“ wir freuen uns schon auf das nächste Lager mit euch, ihr euch auch? Herzlichst „Dribrätscht“

Jugilager in Giswil

08-10-18
Liebe „Saudoofe Saugoofen“ Was für ein tolles Lager, ich hatte so viel Spass mit euch! Ihr habt meine Erwartungen übertroffen, ihr wart immer so schnell im Bett und danach so ruhig, dass wir Leiter uns immer noch davon erholen müssen. Doch damit nicht genug, vier Tage und drei Nächte und nur einen Fall von Heimweh, das ist deutlich weniger, als erwartet. Das tägliche Sportprogramm war abwechslungsreich und fand seine Höhepunkte im Abendprogramm. Von Pingpong über Klettern, bis hin zum „Battle“ am letzten Abend, als ihr, die „Saudoofen Saugoofen“ gegen das Leiterteam „Dribrätscht“ Kopf an Kopf um die Lagerehre von Giswil gekämpft habt. Dieser gemütliche Abend wurde zu Ende leider etwas undurchsichtig, als Matthias mit zerknirschtem Gesicht ein paar verkohlte Pinienkerne aus einer Pfanne fischte, welche er misslicher Weise auf der Herdplatte vergessen hatte. Von der Küche her dehnten sich ein dichter Rauch, sowie ein rosiger Duft aus und erfüllten nach und nach das ganze Lagerhaus. Sofort gaben Gino und Andrin alles, um einen Feueralarm abzuwenden, wobei Andrin schliesslich eine Taste drückte, deren Funktion bis heute ungeklärt ist. Ein weiteres grosses Lob geht an Gino und David aus der Küche. Das Essen war ausgewogen und abwechslungsreich und vor allem sehr, sehr gut. Ihr habt es geschafft mit allen Unverträglichkeiten umzugehen, sodass alle Kinder stets zufrieden und satt waren. Sicherlich werde ich nicht so schnell vergessen, wie David am Sonntagmorgen gut gelaunt den Gurkensalat zum Frühstück anpries und einige von euch doch tatsächlich begeistert zuschlugen. Alles in allem waren das sehr gelungene vier Tage in Giswil und wir wünschen euch weiterhin schöne Herbstferien und freuen uns, euch bald wieder in der Turnhalle begrüssen zu dürfen. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Gino und Matthias für die Organisation und die Planung dieses Lagers. Also liebe „Saudoofe Saugoofen“ wir freuen uns schon auf das nächste Lager mit euch, ihr euch auch? Herzlichst „Dribrätscht“
 Foto_Unten_Aktive.png