TV Bottmingen  Verein  News

Zürcher Kantonalturnfest 2011

05-07-11
Am vergangenen Wochenende hatte die Aktivriege ihren letzten Turnfestsaison-Einsatz am Zürcher Kantonalturnfest in Wädenswil. Die gezeigten Leistungen lassen sich durchaus sehen und haben uns weit nach vorne in der Rangliste gebracht, nämlich mit einer Gesamtnote von 26.55 auf den 11. Platz aus 59 teilnehmenden Vereinen in der 4. Stärkeklasse. Im Schaukelring haben wir die beste Übung der Saison geboten und die tolle Note 9.00 von den Kampfrichtern erhalten. Die Pendelstafette fand unter suboptimalen Bedingungen auf einem unebenen "Acker" statt, aber die 12 Läuferinnen und Läufer sicherten uns doch die Note 8.77. Beendet haben wir den Vereinswettkampf mit den Noten 8.32 im Weitsprung und 9.24 im Kugelstossen. Da am Sonntag keine Stafetten ausgetragen wurden, haben wir das Fest etwas früher in Richtung See verlassen und dort noch ein paar gemütliche Stunden am, im und auf dem Wasser verbracht. Vielen Dank an meine Co-Leiterinnen und Co-Leiter, welche tatkräftig zum Gelingen der Saison beigetragen haben und Gratulation an alle zu den anschaulichen Resultaten die am Ende herausschauten!

Zürcher Kantonalturnfest 2011

05-07-11
Am vergangenen Wochenende hatte die Aktivriege ihren letzten Turnfestsaison-Einsatz am Zürcher Kantonalturnfest in Wädenswil. Die gezeigten Leistungen lassen sich durchaus sehen und haben uns weit nach vorne in der Rangliste gebracht, nämlich mit einer Gesamtnote von 26.55 auf den 11. Platz aus 59 teilnehmenden Vereinen in der 4. Stärkeklasse. Im Schaukelring haben wir die beste Übung der Saison geboten und die tolle Note 9.00 von den Kampfrichtern erhalten. Die Pendelstafette fand unter suboptimalen Bedingungen auf einem unebenen "Acker" statt, aber die 12 Läuferinnen und Läufer sicherten uns doch die Note 8.77. Beendet haben wir den Vereinswettkampf mit den Noten 8.32 im Weitsprung und 9.24 im Kugelstossen. Da am Sonntag keine Stafetten ausgetragen wurden, haben wir das Fest etwas früher in Richtung See verlassen und dort noch ein paar gemütliche Stunden am, im und auf dem Wasser verbracht. Vielen Dank an meine Co-Leiterinnen und Co-Leiter, welche tatkräftig zum Gelingen der Saison beigetragen haben und Gratulation an alle zu den anschaulichen Resultaten die am Ende herausschauten!

Männerriege am Regioturnfest in Röschenz 17.-19. Juni 2011

21-06-11
Fiechter Fritz, Fischer Jörg, Furer Hary und Kehrli Beat welche als Kampfrichter im Einsatz standen, ein ganz grosses Dankeschön! Herzliche Gratulation den 9 Männerriegler welche im 1teiligen Vereinswettkampf, Frauen/Männer (Kat. 35+) im Fachtest Volleyball mit der Punktzahl von 8.72 den 1. Rang erreicht haben. Aus unserer Sicht hat sich der grosse Trainingsaufwand gelohnt. Der Vereinspreis steht seit Montag, 20. Juni 2011 in der Vereinsvitrine, bei Iris im Restaurant Schützen Bottmingen. Eure Leiter Fritz + Roland

Ein ziemlich feucht(fröhlich)es Wochenende in Grossaffoltern

20-06-11
Letztes Wochenende fand im bernischen Grossaffoltern das Seeländische Turnfest 2011 statt. Die Aktivriege ist mit einer 25-köpfigen Delegation angereist, um am 3-teiligen Vereinswettkampf teilzunehmen. Bereits am Freitagabend wurde in Lyss der 4*100m-Lauf für den 1. Wettkampfteil ausgetragen. Die vier Läufer Dominique, Tobi, Kevin und Stefano holten mit einer Zeit von 43.88s souverän eine 10.00. Um die Mittagszeit am Samstag begann der Wettkampf an den Schaukelringen für die restlichen Mitglieder. Eine solid geturnte Nummer konnte gezeigt werden und wir wurden mit der Note 8.98 belohnt. Etwas später ging es weiter mit der Pendelstafette, bei welcher 14 Läuferinnen und Läufer die Note 8.55 holten. Beendet haben wir den Vereinswettkampf mit Kugelstossen (8.13) und Weitsprung (8.84). Daraus resultierte eine Gesamtnote von 26.20, welche uns auf den sehr guten 7. Rang unter 32 teilnehmenden Vereinen in der 3. Stärkeklasse brachte. Zwei Teilnehmerinnen mussten während dem Wettkampf leider kurzzeitig hospitalisiert werden, aber glücklicherweise erreichten uns rasch Meldungen zur teilweisen Entwarnung. Bis spät in die Nacht wurde dann gross gefeiert und einige unvergessliche Momente bleiben in Erinnerung. Am Sonntag konnten die meisten von uns ungestört ausschlafen, andere wurden jedoch früh unsanft geweckt. Am Nachmittag wäre das Ziel gewesen, den 1. Platz in der Seelandstafette (10 Läufer, 2*80m) zu holen, der Finaleinzug wurde auch locker geschafft. Dieser konnte aber nach zwei unnötigen Stabverlusten und dem zwischenzeitlichen letzten Rang aus 10 Teams nicht mehr gewonnen werden. Trotzdem kämpften wir uns von ganz hinten wieder auf den 3. Platz vor. Verägerung und Frust nach der herben Niederlage waren riesig, sind wir doch einmal mehr nur an uns selber gescheitert... Die Hoffnung, den Fluch zu brechen ist jedoch noch lange nicht gestorben. Trotz diesem Malheur herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen! Fotos
 Foto_Unten_Aktive.png